Mätes auf dem Weg nach Santiago
  Weisheiten
 

Meine Weisheiten, aufgeschnappt und niedergeschrieben:

 

18.05 Seine Freude zu erobern ist mehr wert als sich seinem Schmerz zu überlassen.

15.05. Nach völliger Erschöpfung das ungläubige Stauen: Ich schaffe es, ich bin belastbar! Und ich lerne, welche Last ich abwerfen kann, weil sie es nicht wert ist. Auch so manche Last auf meiner Seele, die mich niedergedrückt hat. Ich kann wieder aufblicken und meine Mitmenschen sehen. Und den Himmel.

13.05. Wochenlanges Gehen, bei Dauerregen, Unwetter oder brütender Hitze, mit schmerzenden Füßen und schwerem Gepäck, obwohl es nur das Allernötigste ist - da kommt die Selbsterfahrung von ganz allein.

04.05.  Auf dem Weg durchs Leben kann man den Wind nicht immer im Rücken haben.

30.04 Traurigsein ist etwas Natürliches. Es ist wohl ein Atemholen zur Freude.

25.04. Es geht, wenn man geht.

18.04. Der Glaube versetzt Berge...........aber keine Vulkane.

15.04. Will dir eine Last zu schwer vorkommen, so lege deinen Willen noch dazu. Damit hebst du die Schwerkraft auf.

09.04. Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg.

26.03. Ich kann Dir nur den Weg zeigen, durchgehen mußt Du allein.